Schulpraktische Erfahrungen im Studium
Schulpraktische Erfahrungen im Studium | Bild freepik.com

Praktische Erfahrungen sammeln!

Mehr als nur Praktika - Diese Praxiserfahrungen werden Ihnen im Lehrerberuf helfen!

Gelerntes praktisch auszuprobieren und Erlebtes gemeinsam zu reflektieren zählt zu den festen Bestandteilen der Lehramtsstudiengänge an der Universität Konstanz. Während zentral vergebener, verpflichtender und ergänzender Praxisphasen haben Lehramtsstudierende gleich mehrmals Gelegenheit dazu.

Verpflichtende Praxisphasen

Verpflichtende Praxisphasen im Bachelor of Education Studium

Verpflichtende Praxisphasen im Master of Education Studium

  • Der Studiengang Master of Education beinhaltet als Zulassungsvoraussetzung zum Referendariat (Vorbereitungsdienst) ein 12-wöchiges Schulpraxissemester an einem allgemeinbildenden Gymnasium, einer beruflichen Schule in Baden-Württemberg oder im Ausland.
  • Zur Online Bewerbung (Für die Anmeldung benötigen Sie die Zugangsberechtigungs- TAN die gegen Ende Ihres regulären B.Ed. mitgeteilt wird)

Verpflichtenden Praxisphasen für die Zulassung zum Referendariat in Baden-Württemberg

  • Für die Zulassunh zum Referendariat für das gymnasiale Lehramt in Baden-Württemberg, müssen alle BewerberInnen ein vierwöchiges Betriebs-, Sozialpraktikum oder eine vergleichbare sonstige praktische Tätigkeit mit Kindern oder Jugendlichen vorweisen.
  • Für die Ausbildung im Fach Sport ist anstelle eines Betriebs- oder Sozialpraktikums ein Vereinspraktikum erforderlich.
  • Wurde das Fach Wirtschaft, Geographie, Politikwissenschaft oder Informatik gewählt, ist das Betriebspraktikum erforderlich.
  • Weitere Informationen entnehmen den Merkblättern des Kultusministeriums

Ergänzende Praxisangebote

Praxisseminare für Lehramtsstudierende

In einzelnen Seminaren aus den Bildungswissenschaften oder dem Modul Personale Kompetenz werden theoretische Inhalte anhand von konkreten Praxiserfahrungen reflektiert, beispielweise im Seminar Clever fördern oder dem Seminar Bildungspatenschaften. In ZEuS sind sämtliche Seminare einsehbar.

Landesprogramm „Lernen mit Rückenwind“

Viele Schulen der Region suchen Studierende für ihre Angebote zur Unterstützung von Schüler*innen mit Corona-bedingten Lernrückständen und -schwierigkeiten. Die Vergütung der Studierenden erfolgt über eine Anstellung als pädagogische*r Assistent*in (Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst) im Rahmen des Landesprogrammes „Rückenwind“. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Landes zu Rückenwind.

Job- und Praxisbörse Lehramt

Zusätzlich unterstützen wir mit der Job- & Praxisbörse Lehramt alle Studierenden, die ihre praktischen Erfahrungen bereits während der Studienzeit eigenitiativ durch Mitarbeit in schulpraxisrelevanten Tätigkeiten erweitern möchten. In der Job- & Praxisbörse Lehramt können Studierende nach passenden Angeboten in der Region suchen. Schulen und schulnahe Einrichtungen sowie Initiativen können jederzeit entlohnte und ehrenamtlichen Tätigkeiten veröffentlichen.

Das folgende Video stellt die Job- & Praxisbörse kurz vor.

Probleme oder Fragen?

Bitte wenden Sie sich an Anja Beuter (Kontakt siehe blaue Box)